Festival programm

Dieses Jahr habt ihr fünf Tage lang die Gelegenheit, Berlins Kaffee-Orte zu entdecken! Startschuss ist der internationale Tag des Kaffees am 1. Oktober.
Bei unzähligen Workshops, Vorträgen und Verkostungen könnt euch tief in die Kaffeewelt hinein kosten. Seid beim Rösten in eurer Lieblingsrösterei dabei, entdeckt neue Cafés oder lernt mehr über das Innenleben eurer Kaffeemaschine. Kostet euch eine Woche lang durch die Stadt und lernt die Leute kennen, die die Zukunft des Kaffees verändern wollen.

Vom 1.–5. Oktober
in ganz Berlin
volles Programm

Grosser Kaffeemarkt

Das Finale des Festivals ist der große Markt am Sonntag unter dem Dach der historischen Markthalle Neun. Über 30 Röstereien und noch weit mehr begeisterte Kaffeemenschen zeigen, was sie anders machen – und vor allem wie das schmeckt! Probiert euch durch unzählige Kaffeevarietäten und -röstungen. Diskutiert mit bei unseren Coffee Talks rund um das Thema Transparenz im Kaffeehandel. Und natürlich könnt ihr euch ohne Ende mit Röstkaffee und allem, was ihr sonst noch braucht, um zu Hause richtig guten Kaffee zu machen, eindecken.
Vergesst nicht, euren eigenen Lieblingsbecher mitzubringen oder nutzt unsere Kaffeeform Pfandbecher, denn wir sind einwegbecherfrei!

6. Oktober
Markthalle Neun
11–18 Uhr

Berlin Batch

Beim fünften Berlin Coffee Festival wollen wir unsere Zukunftsvision für Kaffee vorstellen: Unter dem Label Berlin Batch schließen sich viele der Röstereien, die beim Festival dabei sind, zusammen, kaufen gemeinsam mit unserem Festivalpartner Cafe Imports Europe Kaffee von der Don Sabino Micromill in Costa Rica ein, rösten ihn individuell und legen alle Kosten offen.
Wir wollen damit unterstreichen, was uns wichtig ist: Verständnis für alle Schritte, die es für guten Kaffee braucht, und eine transparente Wertschöpfungskette, von der alle profitieren: Bauern, Rösterinnen, der Geschmack.
Während des gesamten Festivals könnt ihr kosten, wie vielfältig der Kaffee eines einzelnen Ursprungs schmecken kann!

Folge uns auf Instagram